Alle machen sich Sorgen, aber ich möchte momentan gar nicht über meine Erkrankung reden. Was kann ich tun?

Verfasst von der HILFEFÜRMICH-Redaktion und aktualisiert am 01.09.2020

Jeder Mensch geht anders mit einer Erkrankung um. Manche Menschen ziehen sich eher zurück, anderen fällt es leichter, über die eigenen Sorgen und Ängste zu sprechen.

Trotzdem sollten Sie versuchen, offen und ehrlich miteinander zu sein und im Gespräch zu bleiben. Machen Sie sich bewusst, dass die Situation auch für Ihre Eltern/Ihren Partner/Ihre Freunde nicht leicht ist und er/sie oft nicht weiß, ob/wie er/sie das Gespräch mit Ihnen suchen kann.

Was Ihnen allen vielleicht auch helfen kann, ist gemeinsam „Colitis-ulcerosa-freie Tage“ festzulegen, an denen in der Partnerschaft/in der Familie nicht über Ihre Erkrankung gesprochen wird.