Kommt es häufig vor, dass sich die Persönlichkeit eines Menschen durch einen Schlaganfall ändert?

Verfasst von der HILFEFÜRMICH-Redaktion und aktualisiert am 15.06.2017

Betroffene und auch Angehörige müssen nach einem Schlaganfall mit Veränderungen im Denken, den Gefühlen und im Verhalten rechnen. Viele Betroffene nehmen gar nicht wahr, dass sie sich durch den Schlaganfall verändert haben. Dadurch kann die Bereitschaft fehlen, etwas dagegen zu tun. Als Angehöriger / Angehörige brauchen Sie in solchen Fällen etwas Geduld – und wenn das nicht ausreicht, kann professionelle Unterstützung z. B. in Form von Beratung, Coaching oder auch Psychotherapie notwendig sein. Es empfiehlt sich, darauf zu achten, dass man als pflegender Angehöriger nicht selbst zum Patienten wird. Angehörige sollten auch auf ihr eigenes Wohl achten und sich nicht scheuen, Unterstützungsangebote anzunehmen.

Die Broschüre „Wie sich Denken, Handeln und Fühlen verändern können“ des Kompetenznetzes Schlaganfall kann helfen, die Betroffenen besser zu verstehen.

Browser nicht unterstützt

Es tut uns leid, "Hilfe Für Mich" ist für diese Browser-Version nicht optimiert. Dies kann dazu führen, dass einzelne Webseiten nicht korrekt angezeigt werden. Eine bessere Darstellung erhalten Sie womöglich bei Verwendung einer aktuellen Version der folgenden Browser: