Was ändert sich jetzt nach der Diagnose Lungenkrebs in meinem Leben?

Verfasst von der HILFEFÜRMICH-Redaktion und aktualisiert am 13.03.2019

Mit der Diagnose Lungenkrebs sieht sich jeder Betroffene mit einem plötzlich völlig veränderten Leben konfrontiert. Viele Lungenkrebspatienten kennen Sorgen und Unsicherheit, Verzweiflung und Wut, Ängste vor der Behandlung, den Folgen und das Grübeln über mögliche Ursachen. Mehr zum Thema Ursache finden Sie in der Rubrik „1 x 1 der Erkrankung“.

Familie und Freunde können Betroffenen bei der Bewältigung der Erkrankung unterstützen. Die Diagnose Lungenkrebs ist aber für sie oft ebenso eine große Herausforderung. Der Austausch über das, was Sie alle emotional bewegt, kann beide Seiten entlasten. Auch Selbsthilfegruppen und ein Psychologe/eine Psychologin können Ihnen bei diesem Prozess eine Hilfe sein.

Für die Verarbeitung der körperlichen und seelischen Belastungen gibt es kein Patentrezept, jeder Mensch reagiert anders. Um den richtigen Umgang mit der Erkrankung zu finden, kann es helfen, sich ausführlich zu informieren. Denn je mehr Sie über Lungenkrebs Bescheid wissen, desto besser können Sie Ihren Alltag meistern und sich der veränderten Lebenssituation gezielt stellen.

Browser nicht unterstützt

Es tut uns leid, "Hilfe Für Mich" ist für diese Browser-Version nicht optimiert. Dies kann dazu führen, dass einzelne Webseiten nicht korrekt angezeigt werden. Eine bessere Darstellung erhalten Sie womöglich bei Verwendung einer aktuellen Version der folgenden Browser: