Was ist metastasierter Brustkrebs?

Verfasst von der HILFEFÜRMICH-Redaktion und aktualisiert am 30.04.2019

Metastasierter Brustkrebs unterscheidet sich von frühen Stadien der Erkrankung. Jetzt hat sich der Brustkrebs von der Brust aus in andere Körperregionen ausgebreitet und Metastasen (sogenannte Absiedelungen) gebildet. Man sagt dazu auch Brustkrebs, der gestreut hat. Es gibt aber auch einige Frauen, die bereits bei der Erstdiagnose von metastasiertem Brustkrebs betroffen sind. Manchmal werden sogar Metastasen im Körper gefunden, bevor überhaupt klar ist, dass es sich um  Brustkrebs handelt.

Von metastasiertem Brustkrebs zu unterscheiden ist ein sogenanntes Lokalrezidiv, bei dem erneut Krebszellen an dem Ort wachsen, an dem er bereits beim ersten Mal aufgetreten ist. Ein neuer Tumor in der anderen Brust wird nicht als Metastase, sondern als neue, unabhängige Erkrankung gewertet. Es gibt viele unterschiedliche Begriffe für metastasierten Brustkrebs. Manche Ärzte nennen diese Form auch sekundären Brustkrebs oder Brustkrebs im Stadium IV. Hier können Sie sich weiter über die Diagnose metastasierter Brustkrebs informierenWeitere Informationen über metastasierten Brustkrebs finden Sie auch beim Krebsinformationsdienst.

Browser nicht unterstützt

Es tut uns leid, "Hilfe Für Mich" ist für diese Browser-Version nicht optimiert. Dies kann dazu führen, dass einzelne Webseiten nicht korrekt angezeigt werden. Eine bessere Darstellung erhalten Sie womöglich bei Verwendung einer aktuellen Version der folgenden Browser: