Was muss ich tun, wenn ich in der Schwangerschaft einen Krankheitsschub bekomme?

Verfasst von der HILFEFÜRMICH-Redaktion und aktualisiert am 01.09.2020

Die meisten Medikamente zur Therapie der Colitis ulcerosa können in der Schwangerschaft weiter eingenommen werden. Das ist auch wichtig, um während der Schwangerschaft Ihre Erkrankung gut unter Kontrolle zu halten.

Sollten Sie während der Schwangerschaft einen Schub erleiden, besprechen Sie mit Ihrem Arzt, welche Therapie für Sie geeignet ist, damit es Ihnen gut geht und auch Ihr Kind geschützt ist.

Noch ein Tipp: Wenn Sie zur Geburt ins Krankenhaus gehen, sagen Sie vorab Bescheid, dass Sie an Colitis ulcerosa leiden, damit dies bei der Wahl der Schmerzmedikamente entsprechend berücksichtigt werden kann. Geben Sie für mögliche Rückfragen gegebenenfalls auch den Kontakt Ihres behandelnden Gastroenterologen an.

In einem Video der Patientenorganisation DCCV e.V. erläutert eine Ärztin anschaulich, was bei Kinderwunsch und Schwangerschaft alles zu beachten ist.

Mehr über Arzneimittelsicherheit in Schwangerschaft und Stillzeit lesen Sie hier.