Wie kann mir eine psychologische Beratung helfen?

Verfasst von der HILFEFÜRMICH-Redaktion und aktualisiert am 10.09.2018

Manchmal fällt es leichter, mit einem Fremden über Sorgen und Ängste zu sprechen, als mit dem Partner, Freunden oder Familie. Insbesondere wenn die Belastungen zu groß werden und Sie nicht mehr alleine damit fertigwerden, kann es hilfreich sein, sich zusätzlich zu Ihrer Therapie auch Rat und Unterstützung bei einem Psychologen holen.

Sie brauchen allerdings keine Angst zu haben, dass Sie psychisch krank sind, wenn Sie diese Hilfe in Anspruch nehmen. Es kann Ihnen lediglich dabei helfen, das Krankheitsgeschehen gut zu verarbeiten, das Leben mit Ihrer Erkrankung besser zu bewältigen und wieder zu neuer Lebensfreude zu finden.

Ein Artikel des DCCV e.V. informiert Sie über die Rolle der Psyche bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa.