Wie wird eine Colitis ulcerosa behandelt?

Verfasst von der HILFEFÜRMICH-Redaktion und aktualisiert am 10.09.2018

Das wichtigste Ziel der Therapie einer Colitis ulcerosa ist es, Ihre Krankheit so gut wie möglich unter Kontrolle zu halten. Die Therapie zielt darauf ab, während eines akuten Krankheitsschubs die Entzündung so schnell und vollständig wie möglich zur Ruhe kommen zu lassen. Das ist auch deshalb besonders wichtig, da jeder Krankheitsschub narbige Veränderungen an der Darmwand nach sich zieht und diese dadurch dick und hart wird. Durch die Therapie lassen sich auch die Krankheitssymptome wie Durchfall, Bauchkrämpfe und Blutungen wirkungsvoll behandeln.

Zur Therapie der Colitis ulcerosa stehen eine ganze Reihe verschiedener Therapiemöglichkeiten zur Verfügung. Mehr zu den Therapieansätzen lesen Sie hier.

Therapieleitlinien sollen den Arzt bei der Therapie seiner Patienten unterstützen. Sie geben auf der Grundlage klinischer Studien Empfehlungen, welche diagnostischen Verfahren und therapeutischen Mittel bei einer bestimmten Erkrankung sinnvoll sind. Leitlinien sind allerdings im Gegensatz zu Richtlinien verbindlich und sollten immer dem individuellen Fall angepasst werden.

Für die Therapie der Colitis ulcerosa existieren Leitlinien, die von Patientenvertretern und Fachexperten unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) und der Selbsthilfeorganisation Deutsche Morbus Crohn und Colitis ulcerosa Vereinigung (DCCV e.V.) erstellt worden sind.

Grundsätzlich wird eine Colitis ulcerosa durch Medikamente behandelt werden. In schweren Fällen kann auch eine Operation sinnvoll sein. Mehr zu den Therapieansätzen und wann diese zum Einsatz kommen lesen Sie hier.

Browser nicht unterstützt

Es tut uns leid, "Hilfe Für Mich" ist für diese Browser-Version nicht optimiert. Dies kann dazu führen, dass einzelne Webseiten nicht korrekt angezeigt werden. Eine bessere Darstellung erhalten Sie womöglich bei Verwendung einer aktuellen Version der folgenden Browser: